THSV Wünschendorf I – OTG 1902 Gera III 5:8

Mehr war nicht drin

THSV Wünschendorf I – OTG 1902 Gera III 5:8 am 04.12.2019

Ohne den verletzungsbedingt ausgefallenen Stammspieler R. Gerstner, dafür aber mit Nachwuchsspieler L.Fülle antretend, unterlagen die Wünschendorfer gegen den Tabellenführer mit 5:8.
Auf keinen Fall lag es am Ersatzspieler L. Fülle, denn der bot eine starke Leistung. Im Doppel unterlag er zusammen mit M. Stoike dem favorisiertem Doppel E. Schönfeld / M. Kranz nur hauchdünn mit 2:3, im weiteren Verlauf siegte er im Einzel gegen M. Kranz und im letzten Spiel, welches aber nicht mehr in die Wertung einging, trotzte er dem aktuellen Ranglistenersten E. Schönfeld sogar einen Satz ab.
Aber selbst bei einem Sieg von H. May im letzten Wertungskampf gegen S. Feistner, dem er in 5 Sätzen knapp unterlag, hätte es zu einem Sieg bzw. Unentschieden nicht mehr gereicht. Neben dem Sieg des Youngsters steuerte F. Fülle (2,5) und H. May (1,5) die weiteren Punkte bei.
Am Ende kann Wünschendorf unter den gegebenen Umständen mit dem Saisonverlauf zufrieden sein.
Welcher Tabellenplatz am Ende herausspringt wird sich erst am Wochenende zeigen, wenn die letzten Partien der Vorrunde gespielt sind, vorausschauend wird es im Bereich 3-5 sein.
Das ist eine gute Basis für die Rückrunde, in der noch alles möglich ist.

In eigener Sache:
Zum Jahresende verlasse ich die Redaktion und begebe mich in den Ruhestand. Ich danke allen Lesern, die meine Berichterstattung mit Sympathie oder auch mit Kritik begleitet haben und wünsche der TT-Gemeinschaft weiterhin eine gute Entwicklung und allzeit

„der Aufschlag zählt“

06.12.19 Der Redakteur