Wünschendorf II – SG Braunischwalde V 1:8

Jugend forscht noch

THSV Wünschendorf II – SG Braunischwalde V 1:8 am 20.11.2019

Dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen erfuhr die Jugendbrigade des THSV W’dorf II im Spiel gegen die Mannschaft des SV Br’walde.
Gegen die ausgebuffte Spielweise der Alt-Herrenriege hatten die Jungs nie wirklich eine Chance zum Punktgewinn, selbst wenn hier und da ein Satzgewinn heraussprang.
Einzig Stammspieler R. Zimmermann gelang ein schwer umkämpfter 5-Satz-Sieg gegen die weibliche Gegnerin Grit Fügemann. Trotzdem kann man die strategische Entscheidung der Vereinsführung akzeptieren, in Heimspielen dem Nachwuchs den Vorrang zu geben, ist man doch aufgrund der vorherrschenden Altersstruktur der Stammbesetzung dringen auf talentierte und ehrgeizige junge Spieler angewiesen und das sind sie allemal.
Allerding eine starke Pille für Spitzenmann G. Schmidt, dem es dadurch nicht möglich war, seine Position in der TTTV-Rangliste (gegenwärtig Platz 3) zu verteidigen bzw. noch zu verbessern und damit Gefahr läuft, bei der Nominierung des Kaders für internationale Aufgaben 2020 seitens des Verbandes nicht berücksichtigt zu werden.
In einem Interview, dass er der Redaktion exclusiv gewährte, ließ er jedoch durchblicken, dass ihm ein Coup bei der internen Vereinsmeisterschaft wie im Jahr 2017 dafür voll entschädigen würde, was so viel heißt wie:
Die selbsternannten Favoriten der 1. Mannschaft sollten sich warm anziehen.

20.11.19 Der Redakteur