THSV Wünschendorf I – TSV 1880 Gera-Zwötzen 7:7

Punkt verloren oder gewonnen ?

THSV Wünschendorf I – TSV 1880 Gera-Zwötzen 7:7 am 23.10.2019

Äußerst schwer taten sich die Wünschendorfer beim Remis gegen den Überraschend starken Tabellennachbarn aus Zwötzen.
Nach schneller 3:0 Führung durch den Gewinn beider Doppel und einem Sieg von F. Fülle wähnte man sich schon relativ sicher, doch umgehend lag Wünschendorf 3:4 zurück.
Vor allem der Zwötzener T. Reindanz machte den Gastgebern zu schaffen und blieb in den Einzeln ungeschlagen.
Durch Siege von F.Fülle, H.May und R. Gerstner konnte Wünschendorf zwar wieder 7:6 in Führung gehen, aber im letzten Spiel unterlag M. Stoike seinem Gegner und der Sieg war dahin.

Noch steht Wünschendorf mit 6:2 Punkten nach 4 Spielen im vorderen Tabellenbereich, aber bereits am kommenden Dienstag wird sich beim punktgleichen VfL Lusan zeigen, ob man weiterhin oben mithalten kann.
Dann kann man auch die Frage im Aufmacher beantworten.
Es wird schwer genug, zumal die Mannschaft unter ständiger kritischer Beobachtung steht und dadurch die Nerven der Spieler besonders angespannt sind.

29.10.19 Der Redakteur